www.reinheitsgebot.de

- Die Seite zu Biervielfalt und Bierkultur

Brauer werben für bewussten Genuss

„Bier bewusst genießen“, die bekannte Präventionskampagne der deutschen Brauer, präsentiert sich mit einem neuen Internet-Portal. Mit dem Relaunch der Webseite www.bier-bewusst-geniessen.de wurde die Kampagne nicht nur moderner und übersichtlicher gestaltet – Verbraucherinnen und Verbraucher finden auf dem neuen Portal auch deutlich mehr Informationen und Tipps zum bewussten, verantwortungsvollen Genuss.

mehr

Die sehenswerte Kulturgeschichte des Bieres

Quelle: Helmuth Rücker/PNP

Im Jubiläumsjahr des Reinheitsgebotes ziehen Ausstellungen in ganz Deutschland tausende Besucher an. Der Präsident des Deutschen Bundestages und amtierende „Botschafter des Bieres“, Prof. Norbert Lammert, hat in dieser Woche die Landesausstellung „Bier in Bayern“ besucht. Der Besuch erfolgte auf Einladung des Präsidenten des Deutschen Instituts für Reines Bier, Max Straubinger MdB. 

mehr

Mehr Transparenz für die Verbraucher

Quelle: DBB/CHLietzmann

Getränke-Industrie und Handel haben heute in Berlin Bundesumweltministerin Barbara Hendricks eine Initiative zur freiwilligen zusätzlichen Kennzeichnung von gesetzlich bepfandeten Einweg-Getränkeverpackungen vorgestellt. Über 40 namhafte Unternehmen der beteiligten Branchen haben sich bereits zum Start der Empfehlung der Wirtschaftsverbände angeschlossen und werden die erweiterte Kennzeichnung bei ihren Verpackungen schrittweise umsetzen.

mehr

„Ein Schritt in die richtige Richtung“

Der Deutsche Brauer-Bund hat den am Freitag vom Deutschen Bundestag verabschiedeten Gesetzentwurf zur Regulierung des Einsatzes der umstrittenen Fracking-Technologie als "wichtigen Schritt in die richtige Richtung" begrüßt. Die neuen Vorgaben würden gegenüber der bisherigen Rechtslage zu einer deutlichen Verbesserung des Schutzes der Wasserressourcen führen. Der DBB kündigte an, das weitere Gesetzgebungsverfahren sowie die konkrete Umsetzung der Regelungen in der Praxis aufmerksam zu verfolgen und weiterhin auf einen effektiven Schutz aller Wasservorkommen zu drängen.

mehr

Deutsche Brauer ernennen Bundestagspräsident Norbert Lammert zum neuen Botschafter des Bieres

Der Präsident des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Norbert Lammert, ist neuer „Botschafter des Bieres“. Der Deutsche Brauer-Bund hat den Politiker beim Deutschen Brauertag am Dienstagabend in Berlin mit dem Ehrentitel ausgezeichnet. Der bisherige Botschafter Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, übergab das Amt an seinen Nachfolger. Im Mittelpunkt des Brauertages stand das 500. Jubiläum des Reinheitsgebotes.

mehr

Internationaler Medienpreis für www.reinheitsgebot.de

Im Jahr des 500. Jubiläums des Reinheitsgebotes freut sich der Deutsche Brauer-Bund über einen internationalen Medienpreis für seinen neuen Internetauftritt. Die Homepage www.reinheitsgebot.de wurde im Rahmen des gleichnamigen Kreativ-Wettbewerbs mit dem „Gold Award of Excellence 2016“ in der Kategorie „Websites – Food and Beverage“ ausgezeichnet. Die New Yorker „Academy of Interactive and Visual Arts“ (AIVA) hatte für den renommierten Wettbewerb mehr als 6000 Bewerbungen von internationalen Unternehmen und Agenturen gesichtet. Der Wettbewerb zählt damit weltweit zu einem der größten seiner Art.

mehr

 

 

Von Bernsteinweizen bis Ostsee-Stout:

Brauer präsentieren die Biervielfalt der Küste

Quelle: Landesvertretung MV

„Braukultur aus Mecklenburg-Vorpommern – Innovativ aus Tradition“. Unter diesem Motto haben auf Einladung des Bundeslandes Brauereien aus Mecklenburg-Vorpommern ihre Biere präsentiert. Unternehmer, Branchenvertreter, Experten und der Handel kamen bei einem Empfang in der Berliner Landesvertretung ins Gespräch. 

mehr

Nüchtern fahren macht Schule:

DON`T DRINK AND DRIVE Academy startet in NRW

Die Verkehrssicherheitskampagne DON’T DRINK AND DRIVE geht 2016 mit der „DDAD Academy“ in Nordrhein-Westfalen auf Tour: Im Mai und Juni besucht die Kampagne mit einem computergesteuerten Promille-Fahrsimulator, Reaktionstests und einem attraktiven Gewinnspiel acht Berufsschulen in NRW. Ziel ist es, Berufsschülerinnen und Berufsschüler frühzeitig für das Thema Alkohol im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Start der „DDAD Academy“-Tour, die 2016 unter der Schirmherrschaft von Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Michael Groschek stattfindet, war am heutigen Mittwoch das Franz-Jürgens-Berufskolleg in Düsseldorf.

mehr

Bundeskanzlerin würdigt deutsche Brauwirtschaft

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Leistungen der deutschen Brauwirtschaft gewürdigt und das Reinheitsgebot als „Erfolgsgeschichte“ bezeichnet. Deutsches Bier und das Reinheitsgebot seien unzertrennlich und ein Maßstab für Qualität, sagte die Kanzlerin auf der zentralen 500-Jahr-Feier am 22. April in Ingolstadt. 

mehr

Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt eröffnet Brauertag Ingolstadt

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat am Donnerstagabend den „Deutschen Brauertag“ im oberbayerischen Ingolstadt eröffnet. Das traditionelle Treffen von Brauern und Mälzern aus Deutschland und Europa steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Jubiläums des weltbekannten Reinheitsgebotes für Bier.

mehr

Absatz von Alkoholfreien Bieren steigt

Alkoholfreie Biere werden in Deutschland immer beliebter. Nachdem 2014 erstmals die Marke von fünf Millionen Hektoliter überschritten worden war, nahm der Absatz Alkoholfreier Biere 2015 erneut zu – um vier Prozent auf insgesamt 5,24 Millionen Hektoliter. Der Anteil von Alkoholfreien an der Gesamtbierproduktion in Deutschland wuchs damit von 5,4 Prozent im Vorjahr auf nun 5,6 Prozent. 

mehr

Sonderbriefmarke 500 Jahre Reinheitsgebot

Die Deutsche Post gibt zum 500-jährigen Jubiläum des Reinheitsgebotes eine Sonderbriefmarke heraus. Erstausgabetag der 45-Cent-Marke ist Donnerstag, 7. April 2016. Entworfen wurde die Briefmarke von den oberbayerischen Künstlern Thomas und Martin Poschauko. Im Rahmen eines Festakts im Rathaus von Ingolstadt wurde das Sonderpostwertzeichen in Anwesenheit von Werner Gatzer, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Dr. Hans-Georg Eils, Präsident des Deutschen Brauer-Bundes, und Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. 

mehr

Zahl deutscher Brauereien wächst weiter

Innerhalb der letzten zehn Jahre stieg die Zahl von 1281 (2005) um 107 auf heute bundesweit 1388 Brauereien. Während immer mehr Bäckereien und Metzgereien in Deutschland schließen müssen, wächst die Zahl der Brauereien und Gasthausbrauereien in Deutschland seit 2003 kontinuierlich. Mittlerweile sind rund 50 Prozent der angemeldeten Betriebe sogenannte „Mikrobrauereien“ mit einem Jahresausstoß bis 1000 Hektoliter. 

mehr

„Glyphosat in Bier“ - Stellungnahme deutsche Brauer

Der Verein „Münchner Umweltinstitut“ berichtet in einer am 25. Februar 2016 veröffentlichten Pressemitteilung über Spuren des Pflanzenschutzmittelwirkstoffes Glyphosat in Bier.

Dazu erklärt der Deutsche Brauer-Bund: 

Wie das Umweltinstitut in seiner Veröffentlichung selbst feststellt, finden sich Spuren von Glyphosat „inzwischen fast überall“. Auch in Bio-Lebensmitteln konnte der Wirkstoff bereits nachgewiesen werden. Glyphosat ist seit Jahrzehnten als Wirkstoff in einer Reihe von in Deutschland und weltweit zugelassenen Pflanzenschutzmitteln enthalten, aus deren Anwendung sich bekanntlich Rückstände in Ernteprodukten und Lebensmitteln ergeben können. Unzählige Studien haben diese Spuren für gesundheitlich unbedenklich erklärt.

mehr

"Glyphosate in beer" Statement from the German Brewers Association

In a press release published on 25 February 2016, the "Munich Environmental Institute" (Umweltinstitut München), a private association, reported on traces of glyphosate, the active substance used in plant protection products, found in beer.

In response, the German Brewers Association states the following:

As the Environmental Institute acknowledges itself in its publication, traces of glyphosate can be "found virtually everywhere". For decades, glyphosate has been an active substance in a range of plant protection products authorised in Germany and worldwide. It is well known that use of the active substance can result in residues in agricultural and food products. Countless studies have declared that these traces do not present a health risk.

more

Neue Filme zu Reinheitsgebot und Biervielfalt

Zum 500. Jubiläum des Reinheitsgebotes hat der Deutsche Brauer-Bund (DBB) zwei Filme produziert, die ab sofort auf dem Youtube-Kanal des Verbandes sowie auf der neuen Webseite www.reinheitsgebot.de zu sehen sind.

mehr

Biervielfalt und Tradition begeistern die Besucher

Das Jubiläum des Reinheitsgebotes stand im Mittelpunkt des diesjährigen Auftritts des Deutschen Brauer-Bundes (DBB) auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Neben Informationen über die Rohstoffe und die Geschichte des Brauens präsentierten die Brauer einem breiten Publikum auf einer Sonderschau die deutsche Biervielfalt.

mehr

Rückblick 2015 - Brauer ziehen positive Bilanz

Der Deutsche Brauer-Bund (DBB) sieht in seiner Bilanz, dass die deutsche Brauwirtschaft erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken kann: 2015 wurde beim Bierabsatz mit insgesamt 95,7 Millionen Hektolitern das Niveau des Vorjahres leicht überschritten. Hatte 2014 vor allem die Fußball-Weltmeisterschaft den Absatz angekurbelt, setzte 2015 das Exportgeschäft Impulse. So erfreuen sich deutsche Biere im Ausland wachsender Beliebtheit. Auch das stabile Konsumklima in Deutschland und außergewöhnlich milde Temperaturen haben 2015 zu der positiven Entwicklung beigetragen.

mehr

 

 

Deutschlands bester Jungbrauer

(c) J. Schicke

Franz Neumüll aus Kulmbach ist in diesem Jahr Deutschlands bester Auszubildender zum Brauer und Mälzer. Bei der nationalen Bestenehrung in Berlin zeichnete Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), die erfolgreichsten Auszubildenden in den jeweiligen Berufen aus. Mit der Ehrung der Jahrgangsbesten will der DIHK jungen Menschen zeigen, dass sich Ausbildung und Engagement im Beruf lohnen.

mehr

 

 

www.reinheitsgebot.de – die neue Seite für Biervielfalt und Bierkultur

Screenshot

Startschuss für eine bisher einmalige Internet-Plattform über deutsche Bierkultur und Biervielfalt: Vor Beginn des Jubiläumsjahres 2016 ist jetzt die Homepage www.reinheitsgebot.de ans Netz gegangen. Die deutschen Brauer wollen mit dem Informationsangebot einen Rahmen schaffen für den Geburtstag des weltbekannten Reinheitsgebotes am 23. April 2016.

mehr 

Neue Biervielfalt auf dem Ball des Jahres

Es ist das gesellschaftliche Ereignis des Jahres: der Bundespresseball, eröffnet von Bundespräsident Joachim Gauck. 2300 Gäste aus Politik und Wirtschaft, Medien und Kultur feierten Ende November den traditionsreichen Ball erstmals im Hotel Adlon, der berühmten Adresse am Brandenburger Tor.

Der Deutsche Brauer-Bund (DBB) war erstmals eingeladen, den Ball zu unterstützen und sich gemeinsam mit BraufactuM mit einem eigenen Treffpunkt auf der hochkarätigen Abendveranstaltung zu präsentieren.

mehr

Brauer starten Aktion gegen Alkohol am Steuer

Die deutschen Brauer verstärken ihr Engagement für die Verkehrssicherheit und bringen die Kampagne DON’T DRINK AND DRIVE neu ins Netz: Über die Social-Media-Kanäle der Brauereien wird besonders die Zielgruppe der Fahranfängerinnen und Fahranfänger angesprochen. „Alkohol am Steuer – Ungeheuer“, lautet der erste Claim, der pünktlich zu Halloween veröffentlicht wird. 

mehr

Logo zum Jubiläum 500 Jahre Reinheitsgebot

Das Jahr 2016 wird für die deutschen Brauer im Zeichen des Jubiläums „500 Jahre Reinheitsgebot“ stehen. Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren: Zahlreiche Brauereien, Getränkehändler und Gastronomen, aber auch Städte, Gemeinden und Vereine planen verschiedenste Veranstaltungen zum Jubiläum. 

Der Deutsche Brauer-Bund hat im Oktober hierzu ein offizielles Jubiläumslogo präsentiert. Entwickelt wurde das Logo, das die Zutaten Wasser, Malz und Hopfen in Kombination mit der Zahl 500 symbolisiert, von der Berliner Design-Agentur Anja Tessmann.

mehr 

Reinheitsgebot: Einzigartige handwerkliche Tradition

Bayern hat die „Bayerische Brautradition nach dem Reinheitsgebot“ zum Immateriellen Kulturerbe des Freistaates erhoben. „Das Brauwesen hat im Freistaat Bayern eine besonders lange Tradition. Dem 1516 in Ingolstadt erlassenen Reinheitsgebot mit der strikten Beschränkung auf die vier natürlichen Zutaten Wasser, Malz, Hopfen und Hefe ist es zu verdanken, dass sich in Bayern eine einzigartige, als Braukunst bezeichnete handwerkliche Tradition entwickelt hat“, so die Begründung der Staatsregierung.
Der Präsident des Bayerischen Brauerbundes, Friedrich Düll, nahm die Urkunde stellvertretend für die bayerische Brauwirtschaft entgegen.

mehr

Soziale Medien: Alkoholwerbe-Kodex konkretisiert

Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft und der Deutsche Werberat haben Erläuterungen zu den Verhaltensregeln der Selbstkontrolleinrichtung für Alkoholwerbung veröffentlicht. Sie richten sich an Hersteller alkoholhaltiger Getränke und haben das Ziel, die Anwendung des bestehenden Kodex auch in Social-Media-Auftritten sicherzustellen.

mehr

Gute Fahrt mit DON'T DRINK AND DRIVE

Tobias König, Berufsschüler aus Neunkirchen, hat beim Verkehrssicherheitsquiz der Initiative DON´T DRINK AND DRIVE einen Ford Fiesta für sechs Monate inkl. Kfz-Steuer und Versicherung gewonnen. Der 19-jährige nahm den signalroten Ford Fiesta begeistert in Empfang. Gestellt wird das Fahrzeug von der Ford-Werke GmbH Deutschland.

Unter dem Motto „Wer fährt, bleibt nüchtern!“ war die „DON’T DRINK AND DRIVE Academy“ im Mai, Juni und Juli 2015 an acht saarländischen Berufsschulen mit Schwerpunkt Kfz und Technik im Einsatz, um über die Gefahren von Alkohol im Straßenverkehr aufzuklären.

mehr

Hopfenernte in Berlin

vlnr: Özdemir, Eichele, Fontaine, Meyer

Nicht nur in der Hallertau oder in Tettnang wächst Hopfen, sondern auch an der Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei (VLB) in Berlin-Wedding. Die international renommierte Ausbildungsinstitution empfing zur traditionellen Hopfenernte hohen Besuch: Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und 2014 vom Deutschen Brauer-Bund zum „Botschafter des Bieres“ ernannt, stattete der VLB einen Besuch ab und packte bei der Ernte der Dolden persönlich mit an. 

Nicht ohne Grund: Als erster Parteichef hat sich Özdemir vorgenommen, auf einem Parteitag sein eigenes Bier zu präsentieren. Im November beim Bundesparteitag in Halle an der Saale will Özdemir die Mitglieder mit einem speziellen „Özdebier“ überraschen. Gebraut wird das Bier im Brauhaus von Oliver Lemke in Berlin. 

mehr

Biersommelier-WM: Erfolge für Deutschland

Bei der Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier im brasilianischen São Paulo haben Sommeliers aus Deutschland Silber und Bronze geholt. Im Finale setzte sich der Italiener Simonmattia Riva gegen die Konkurrenz durch und wurde von der Jury zum neuen Weltmeister der Sommeliers für Bier gekürt. Riva folgt damit auf Oliver Wesseloh aus Hamburg, Gründer der Kehrwieder-Brauerei, der 2013 zum Weltmeister der Sommeliers für Bier gekürt worden war. Auf dem zweiten Platz bei der diesjährigen WM in Brasilien landete Frank Lucas, hauptberuflich zuständig für Produktentwicklung und Qualitätssicherung bei der Braumanufaktur Störtebeker in der Hansestadt Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern). Irina Zimmermann aus Esslingen (Baden-Württemberg), Ingenieurin für Brauwesen und die einzige weibliche Bewerberin unter 53 Biersommeliers, belegte den dritten Platz. Der Deutsche Brauer-Bund hatte die Nationale Meisterschaft der deutschen Sommeliers sowie die Weltmeisterschaft aktiv unterstützt.

mehr

Deutschland bleibt Europameister im Bierbrauen

Deutschland konnte 2014 seinen Vorsprung als größter europäischer Bierhersteller weiter ausbauen und steht erneut mit Abstand auf dem Spitzenplatz:

Mit einem Bierausstoß von 95,6 Millionen Hektolitern im Jahr 2014 belegen die deutschen Brauer in Europa den ersten Platz vor Russland (81,6), Großbritannien (41,2), Polen (39,8) und Spanien (33,5). Dies geht aus dem neuen „Barth-Bericht Hopfen 2014/2015“ hervor, der diese Woche in Nürnberg veröffentlicht wurde. 

Während der Bierabsatz 2014 in Deutschland leicht gestiegen ist, sank die Weltbierproduktion im vergangenen Jahr um 11,8 Millionen Hektoliter (-0,6 %) auf insgesamt 1,96 Milliarden Hektoliter.

mehr

Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier

Dr. Markus Sailer (Foto: DBB)

Im brasilianischen São Paulo findet am 18. Juli die vierte Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier statt. Insgesamt 53 Biersommeliers aus neun Nationen haben sich in den nationalen Vorentscheiden für die WM qualifiziert. Der deutsche Vorentscheid hatte im Januar 2015, unterstützt vom Brauer-Bund, bei der Akademie Doemens in Gräfelfing stattgefunden.

Angeführt wird die deutsche Delegation von Markus Sailer, einem 43-jährigen promovierten Chemiker aus Gilching. Er hatte sich bei der Deutschen Meisterschaft im Januar als „Deutschlands beste Biernase“ (Süddeutsche Zeitung) durchgesetzt. 

mehr

Vizekanzler Gabriel besucht die deutschen Brauer

Quelle: Einbecker Brauhaus

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, hat sich bei einem Besuch der Einbecker Brauhaus AG über aktuelle Entwicklungen in der deutschen Brauwirtschaft informiert. Empfangen wurde der Vizekanzler von Lothar Gauß, Sprecher des Vorstandes der Einbecker Brauhaus AG, zugleich Präsident der Sozietät Norddeutscher Brauereiverbände und Mitglied im Präsidium des Deutschen Brauer-Bundes.

mehr

Fasziniert von der Vielfalt deutscher Biere

Quelle. CH Lietzmann / DBB

Zum „Deutschen Brauertag 2015“ hat der Deutsche Brauer-Bund am 11. Juni in Berlin rund 400 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft begrüßt. Höhepunkt des Brauertags war – neben der Verleihung der DLG-Bundesehrenpreise für Bier an 18 Brauereien – die Ernennung des neuen „Botschafter des Bieres“. Mit dem Ehrentitel ausgezeichnet wurde Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU). Er übernimmt das Botschafter-Amt von Grünen-Parteichef Cem Özdemir und der Fernsehmoderatorin Sonya Kraus. Veranstalter des traditionellen Brauertags, dem bedeutendsten Branchentreff des Jahres, waren der Deutsche Brauer-Bund e.V. und der Brauerbund Hessen/Rheinland-Pfalz.

mehr

Dr. Hans-Georg Eils bleibt Präsident des DBB

Quelle: Dirk Guldner/Karlsberg Brauerei

Dr. Hans-Georg Eils, seit 2011 Präsident des Deutschen Brauer-Bundes (DBB), bleibt bis Mitte 2017 an der Spitze des Branchenverbandes. Die Delegierten des DBB stimmten beim Deutschen Brauertag am 11. Juni in Berlin einstimmig für eine Verlängerung seiner Amtszeit. Die Versammlung dankte Eils für seine Verdienste und das geleistete Engagement. "Es ist mir eine Freude, mich weiterhin neben meiner Tätigkeit bei der Karlsberg Brauerei dem Amt des Brauerpräsidenten zu widmen und mich für die Interessen der gesamten deutschen Brauwirtschaft in Politik und Gesellschaft einzusetzen", sagte Eils.

mehr

 

 

Stiftungspreis für junge Wissenschaftlerin

Dr. Eils (DBB), Koob, Dr. Lehmann (Wifö) (vlnr) Quelle: CH Lietzmann / DBB

Mit der Verleihung des Henrich-Funke-Pschorr-Stiftungspreises an Jennifer Koob sind die deutschen Brauer auf dem Deutschen Brauertag 2015 dem Stiftungszweck gerecht geworden und haben eine besonders praxisrelevante Forschungsarbeit ausgezeichnet. Sie haben darüberhinaus auch die Bedeutung, die die Forschung und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses für die gesamte deutsche Brauwirtschaft haben, öffentlich zum Ausdruck gebracht.

Der Beirat der Wissenschaftsförderung hat mit Jennifer Koob auch in diesem Jahr wieder die Forschungsarbeit einer jungen Brauwissenschaftlerin aus den eingegangenen Bewerbungen als besonders praxisrelevant ausgewählt.

mehr

Bundesminister Christian Schmidt ist neuer Botschafter des Bieres

Bundesminister Christian Schmidt Quelle: BMEL / photothek.net / Thomas Köhler

Der Bundesminister für Landwirtschaft und Ernährung, Christian Schmidt, wird neuer „Botschafter des Bieres“. Der Deutsche Brauer-Bund wird den CSU-Politiker beim Deutschen Brauertag am Donnerstag, 11. Juni, in Berlin mit dem Ehrentitel auszeichnen. Grünen-Parteichef Cem Özdemir, 2014 gemeinsam mit der Moderatorin Sonya Kraus zum „Botschafter des Bieres“ ernannt, wird das Amt an seinen Nachfolger übergeben. 

mehr

Alkoholfreie Biere liegen im Trend

Alkoholfreie Biere erfreuen sich in Deutschland wachsender Beliebtheit. 2014 stellten die deutschen Brauereien fast 200.000 Hektoliter (4,1 Prozent) mehr alkoholfreies Bier her als im Vorjahr und konnten mit einer Gesamtproduktion von 5,03 Millionen Hektoliter erstmals die 5-Millionen-Marke durchbrechen. Die beliebtesten Sorten unter den alkoholfreien Bieren sind in Deutschland Pils und Weizen, die jeweils ein Drittel des Absatzes ausmachen. Beide Sorten legten auch 2014 zu – am deutlichsten jedoch war die Steigerung bei alkoholfreien Biermischgetränken wie etwa Radler, deren Absatz nach Branchenschätzungen um über 13 Prozent gewachsen ist. Vielen Brauereien war es zuvor gelungen, neue Varianten erfolgreich im Markt zu platzieren.

mehr

Brauer fordern bundesweiten Wasserschutz

Symbolbild

Der Deutsche Brauer-Bund hat an die Bundesregierung und das Parlament appelliert, flächendeckend alle Trinkwasservorkommen vor möglichen Risiken der Fracking-Technologie zu schützen. „Öffentliche Trinkwasserbrunnen wie auch Brunnen für die Lebensmittelherstellung müssen geschützt werden. Hier muss es unbedingt eine bundeseinheitliche Regelung geben“, forderte DBB-Hauptgeschäftsführer Holger Eichele anlässlich der Anhörung durch den Umweltausschuss des Deutschen Bundestages am Montag in Berlin. 

mehr

Bier-Botschafter wird Hopfenbauer

Lemke, Özdemir, Eichele (vlnr.) Quelle: CH Lietzmann / DBB

Der Deutsche Brauer-Bund (DBB) hat Grünen-Chef Cem Özdemir zwei Hopfenpflanzen überreicht, die nun bis zur Erntezeit im August den Hof der Berliner Parteizentrale begrünen werden. Gestiftet wurde der Hopfen von der Hopfenverwertungsgenossenschaft (HVG), der Erzeugergemeinschaft der deutschen Hopfenpflanzer in der bayerischen Hallertau.
Özdemir will nach erfolgreicher Hopfen-Ernte zusammen mit dem Brauer Oliver Lemke ein eigenes Bier brauen.

mehr 

Brauer feiern 499 Jahre Reinheitsgebot

Quelle: CH Lietzmann / DBB

Mit einem großen Abendempfang haben der Deutsche Brauer-Bund und der Bayerische Brauerbund des 23. April das 499. Jubiläum des Reinheitsgebotes gefeiert. Unter den knapp 400 Besuchern in der Bayerischen Landesvertretung in Berlin waren zahlreiche prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft, u.a. der Präsident des Deutschen Bundestages, Prof. Norbert Lammert, der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Volker Kauder, dessen Stellvertreterin Gitta Connemann sowie der Vorsitzende der Fraktion Die Linke, Dr. Gregor Gysi.

Redner des Abends waren der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, der amtierende Botschafter des Bieres, Cem Özdemir, und der Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Gerd Billen. 

mehr

Feierabend-Bier bei Deutschen hoch im Kurs

Das Feierabend-Bier steht bei den Deutschen hoch im Kurs: 93 Prozent der Menschen, die gerne Bier trinken, tun dies am liebsten abends, nach Feierabend. Tagsüber, etwa zum Mittagessen, gönnen sich vor allem die über 60-Jährigen gerne auch einmal ein Bier. Dies sind Ergebnisse einer aktuellen Forsa-Umfrage für den Deutschen Brauer-Bund anlässlich des „Tag des deutschen Bieres“.

Am Donnerstag, 23. April 2015, jährt sich die Verkündung des weltberühmten Reinheitsgebotes in Deutschland zum 499. Mal.

mehr

Erfolgreiche Export-Bilanz der deutschen Brauer

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden im Jahr 2014 wie bereits in den beiden Jahren zuvor mehr als 1,5 Milliarden Liter Bier im Wert von knapp 1,1 Milliarden Euro aus Deutschland ausgeführt. Wie das Bundesamt anlässlich des "Tag des deutschen Bieres" am 23. April mitteilte, lagen auf den ersten drei Plätzen der Zielländer Staaten aus der Europäischen Union: Italien, Frankreich und die Niederlande.

mehr

Die zehn bekanntesten Irrtümer über Bier

Über kaum ein Getränk kursieren so viele Mythen und Irrtümer wie über Bier. Vom ominösen „Bierbauch“ über das „Sieben-Minuten-Pils“ bis zur Regel „Bier auf Wein“ – der Deutsche Brauer-Bund löst anlässlich des „Tages des deutschen Bieres“ am 23. April zehn der verbreitetsten Irrtümer auf.

mehr

Deutschlands bester Biersommelier

Markus Sailer (Foto: DBB)

Markus Sailer ist Deutschlands bester Sommelier für Bier. Der gebürtige Münchner ging bei der Deutschen Meisterschaft an der Akademie Doemens unter 35 Biersommeliers als Sieger hervor. Im Sommer wird er als Botschafter und Favorit aus Deutschland zusammen mit neun seiner Kollegen nach Brasilien zur Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier reisen. Die Meisterschaft wird vom Deutschen Brauer-Bund und vom Bayerischen Brauerbund unterstützt. Die deutschen Brauer bringen damit ihre Verbundenheit mit den Biersommeliers als Vermittlern der Genussvielfalt zum Ausdruck.

mehr

Biervielfalt ist ein Publikumsmagnet

DBB-Präsident Eils mit Königinnen
Bierpräsentation durch O. Lemke

Der DBB hat zum Abschluss der Internationalen Grünen Woche in Berlin eine positive Bilanz gezogen. Aufgrund des erweiterten Angebotes konnte der DBB an seinem Messestand noch einmal deutlich mehr Besucher aus dem In- und Ausland begrüßen als im vergangenen Jahr. Erstmals präsentierten die deutschen Brauer einem breiten Publikum auch eine Auswahl verschiedenster Bierstile und boten in Zusammenarbeit mit Sommeliers an den meisten Messetagen Verkostungen an. 

mehr

Deutsche Brauer blicken auf erfolgreiches Jahr zurück

Nach einer vorläufigen Bilanz des Deutschen Brauer-Bundes (DBB) kann die Brauwirtschaft beim Gesamtbierabsatz auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. 2014 wurden die Absatzzahlen des Vorjahres insgesamt übertroffen. Zu dem positiven Ergebnis beigetragen haben das stabile Konsumklima, ein relativ kurzer Winter und das gute Wetter im Frühling und Frühsommer sowie die Umsatzimpulse durch die Fußball-Weltmeisterschaft. Nach vorläufigen Schätzungen des Brauer-Bundes lag der durchschnittliche Pro-Kopf-Konsum von Bier (alkoholhaltig und alkoholfrei) 2014 bei 107 Litern und ist damit gegenüber 2013 erstmals seit Jahren wieder leicht angestiegen. 

mehr

Sonderbriefmarke zum 500. Jubiläum des Reinheitsgebotes

Zum 500. Jubiläum des Reinheitsgebotes im Jahr 2016 wird das Bundesministerium der Finanzen eine Sonderbriefmarke herausgeben. Wie das Ministerium in Berlin mitteilte, sollen 2016 insgesamt 52 Sondermarken erscheinen, die an denkwürdige Ereignisse oder bedeutende Persönlichkeiten erinnern.

Neben dem Reinheitsgebot sollen 2016 auf Sondermarken unter anderem auch die Freiwilligen Feuerwehren und das Deutschlandlied gewürdigt werden, die beide auf eine 175-jährige Geschichte zurückgehen. 

Der Brauer-Bund hatte die Sondermarke bereits vor mehreren Jahren beim Bundesfinanzminister beantragt, unterstützt von Parlamentariern des Deutschen Bundestages.

mehr

Bundesverdienstkreuz für früheren DBB-Hauptgeschäftsführer Peter Hahn

Der frühere Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes, Peter Hahn, ist mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Damit werden seine Verdienste unter anderem für die deutsche Brauwirtschaft sowie die vor- und nachgelagerten Wirtschaftskreise gewürdigt. Die Verleihung nahm der rheinland-pfälzische Minister für Justiz und Verbraucherschutz, Prof. Dr. Gerhard Robbers, im Dezember in Berlin vor.

mehr

Max Straubinger ist neuer Präsident des Deutschen Institutes für Reines Bier

(c) C. Lietzmann

 

 

 

Die Mitglieder des Deutschen Instituts für Reines Bier e.V. (DIRB) haben den Parlamentarischen Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Max Straubinger, zum neuen Präsidenten gewählt. Der langjährige Vorsitzende des Instituts und ehemalige Bundestagsabgeordnete Herbert Frankenhauser aus München wurde zum Ehrenpräsidenten des DIRB ernannt.

Anlässlich eines Parlamentarischen Abends zum 40-jährigen Bestehen des DIRB in Berlin begrüßte der Präsident des Deutschen Brauer-Bundes (DBB), Dr. Hans-Georg Eils, zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Medien, u.a. den "Botschafter des Bieres" und Bundesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir.

 

mehr

Massive Kritik an Fracking-Plänen der Bundesregierung

Das „Bündnis zum Schutz von Wasser“, an dem sich auch der Deutsche Brauer-Bund beteiligt, hat die Pläne der Bundesregierung, die Erdgasförderung mittels Fracking unter bestimmten Umständen doch zu ermöglichen, massiv kritisiert: Die Ende vergangener Woche bekannt gewordene Verständigung zwischen den Bundesministerien für Wirtschaft und Umwelt garantiere keinen umfassend wirksamen Schutz der Wasservorkommen für Lebensmittel, die täglich konsumiert werden. Das „Bündnis zum Schutz von Wasser“, das 2013 von deutschen Wasserversorgern und Getränkeherstellern gegründet worden war und unter anderem auch von der Gewerkschaft NGG unterstützt wird, kündigte an, weiterhin auf einen effektiven Schutz dieser Wasservorkommen zu drängen.

mehr

Schulterschluss für gemeinsames Forschungsprojekt

Die Brauereivertreter Deutschlands haben sich zu einem gemeinsamen Forschungsvorhaben zusammengeschlossen:

Auf der Fachmesse BrauBeviale in Nürnberg überreichten die Geschäftsführer Jürgen Keipp (Die Freien Brauer) und Dr. Werner Gloßner (Private Brauereien Bayern) jeweils 20.000 Euro an Dr.-Ing. Erika Hinzmann von der Wissenschaftsförderung der Deutschen Brauwirtschaft e.V. Damit unterstützen sie ein Forschungsvorhaben zur Aufklärung des primären Gushing.

mehr

CDU-Politikerin Renate Sommer neue Präsidentin des EP Beer Club

WWW.DERIBAUCOURT.COM

Die CDU-Abgeordnete im Europaparlament, Dr. Renate Sommer, ist zur neuen Präsidentin des „European Parliament Beer Club“ (EP Beer Club) ernannt worden. Renate Sommer war vom Deutschen Brauer-Bund für ihren engagierten Einsatz für den Mittelstand bereits als „Botschafterin des Bieres“ ausgezeichnet worden. 

Im Rahmen eines gemeinsamen Empfangs des europäischen Dachverbandes „The Brewers of Europe“ und des Deutschen Brauer-Bundes in Brüssel übernahm Sommer den Vorsitz vor rund 200 Gästen aus dem Europaparlament, der EU-Kommission, aus Verbänden und Unternehmen.

mehr

Symposium zu „Bier und Gesundheit“: Wissenschaftler präsentieren in Brüssel aktuelle Forschungsergebnisse

Im Rahmen des 7. „Beer & Health Symposium“ in Brüssel präsentierten und diskutierten internationale Wissenschaftler ihre
neuesten Forschungsergebnisse zu den potenziellen Gesundheitseffekten eines moderaten Bierkonsums. Die vorgestellten Ergebnisse bestätigen eindrucksvoll, dass der moderate Genuss von Bier absolut kompatibel ist mit einem ausgewogenen und gesunden Lebensstil.

mehr

Deutsche Brauer präsentieren „Friedensbier“ bei internationalem Festakt in Berlin

Mit einem eigens gebrauten „Friedensbier“ hat der DBB gemeinsam mit Partnern den internationalen Festakt zum 25. Jahrestag des Mauerfalls in Berlin unterstützt. Zu der Feier an der Bernauer Straße, die unter der Schirmherrschaft von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt stand, wurde nicht nur ein „Friedensbrot“ gebacken, sondern auch ein ganz besonderes Bier gebraut – aus Roggen, der auf dem ehemaligen Todesstreifen an der Bernauer Straße als Symbol für Frieden und Versöhnung angepflanzt worden war.

mehr

Hopfen, Malz und Medien: Neue Brauseminare für Journalisten

(c) Christian Lietzmann

Der Deutsche Brauer-Bund und das FORUM BIER luden mehr als 30 Korrespondenten internationaler wie nationaler Medien ein, die Welt des deutschen Bieres kennenzulernen. Themen waren dabei insbesondere das fast 500 Jahre alte Reinheitsgebot, die Biervielfalt und Braukunst, die Rohstoffe für die Bierbereitung sowie aktuelle Trends auf dem deutschen und internationalen Biermarkt.

Interessierte Journalisten können sich bereits jetzt für das nächste Medienseminar im Jahr 2015 in Berlin anmelden.

mehr

Gute Ernteaussichten bei Hopfen und Gerste

Nach dem fast 500 Jahre alten Reinheitsgebot dürfen in Deutschland zum Bierbrauen nur Wasser, Malz, Hopfen und Hefe verwendet werden. Eine hohe Qualität dieser Rohstoffe ist entscheidend für die Qualität der gebrauten Biere. Während die Ernte der Braugerste in Deutschland weitgehend abgeschlossen ist, folgt nun in den kommenden Wochen die Hopfenernte. Nach aktuellen Ernteprognosen ist bei Hopfen und Gerste in diesem Jahr von guten Jahrgängen auszugehen.

mehr

Bierabsatz im ersten Halbjahr 2014 deutlich im Plus

Der Bierabsatz deutscher Brauereien ist dem Statistischen Bundesamt zufolge im ersten Halbjahr 2014 gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr um 4,4 Prozent oder 2 Millionen Hektoliter gestiegen.

Die Gründe für die gestiegene Nachfrage im Inland und zunehmende Exporte waren nicht nur ein außergewöhnlich milder Winter und ein warmer Frühling, sondern auch die Fernsehübertragungen der Fußball-Weltmeisterschaft mit viele Public Viewings.

mehr

Chancen nutzen, Risiken vermeiden

Der Deutsche Brauer-Bund (DBB) und der Verband der Ausfuhrbrauereien Nord-, West- und Südwestdeutschlands (VAB) haben in einem gemeinsamen Positionspapier zentrale Forderungen für das geplante Freihandelsabkommen TTIP benannt. Sie sprechen sich grundsätzlich für den Abbau von Handelshemmnissen im Außenhandel mit den USA aus und unterstützen Initiativen zur Stärkung der wirtschaftlichen Kooperation zwischen den beiden Wirtschaftsregionen Europa und USA. Die Aufnahme von Verhandlungen über ein transatlantisches Handelsabkommen im Rahmen einer Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) wird begrüßt, jedoch werden neben den bestehenden Chancen auch mögliche Risiken eines solchen Abkommens klar benannt. 

mehr

Deutschland ist Europameister im Bierbrauen

In der Rangliste der größten europäischen Bierhersteller steht Deutschland nun auf dem Spitzenplatz: Mit einem Bierausstoß von 94,4 Millionen Hektolitern im Jahr 2013 liegt Deutschland mit Abstand auf dem ersten Platz vor Russland (88,6), Großbritannien (42,4), Polen (39,6) und Spanien (32,7). Dies geht aus dem aktuellen Barth-Bericht hervor, der in Nürnberg veröffentlicht wurde. Noch im Vorjahr hatte Russland als größter europäischer Bierproduzent mit 97,6 Millionen Hektolitern Gesamtproduktion die Top-Fünf in Europa angeführt, gefolgt von Deutschland (94,6), Großbritannien (42,9), Polen (39,3) und Spanien (33).

mehr

Keine falschen Zugeständnisse beim Schutz von Wasser

Die aus Sorge um die Sicherheit und Reinheit der Wasservorkommen für Lebensmittel im „Bündnis zum Schutz von Wasser“ zusammengeschlossenen Verbände und Unternehmen erwarten bei den Regierungsplänen zur Regelung von Fracking-Vorhaben den bedingungslosen Schutz von Wasser. Zwar enthalte das von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel veröffentlichte Eckpunkte-Papier einige richtige Ansätze, jedoch müssten weitaus größere Anstrengungen zum nachhaltigen Schutz der Wasservorkommen unternommen werden, bemängelt die Initiative in einer am Dienstag veröffentlichen Erklärung: „Wasser ist und bleibt unser wichtigstes Nahrungsmittel.

mehr

 

 

Das Bierland Brasilien: Eis-Zapfen am Zuckerhut

Brasilien und Deutschland: Zehntausend Kilometer Luftlinie sind beide Länder voneinander entfernt – und auf jeden Meter kommt ein Klischee. Zuckerhut und Zugspitze, Amazonas und Alpen, Samba und Sauerkraut.

Zum Glück gibt’s Fußball. Die Weltmeisterschaft und das heutige Halbfinale erinnern uns an ein großes Nationalgetränk, das Deutsche und Brasilianer miteinander verbindet: Cerveja – Bier.

mehr

„Bier steht für Lebensfreude, Genuss und Kultur“

Mehr als 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft hat der Deutsche Brauer-Bund (DBB) am Mittwoch in Berlin zum „Deutschen Brauertag 2014“ begrüßt. Höhepunkt des Brauertags war die Ernennung der neuen „Botschafter des Bieres“. Mit diesem Ehrentitel ausgezeichnet wurden Grünen-Parteichef Cem Özdemir und die Moderatorin und Autorin Sonya Kraus. Sie übernehmen das Botschafter-Amt vom Chef des Kanzleramtes, Bundesminister Peter Altmaier (CDU). 
Der zweimalige Bier-Botschafter Volker Kauder, Vorsitzender der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag, führte in einer launigen Laudatio die beiden neuen Botschafter in ihr Ehrenamt ein.

mehr

Alkoholfreie Biere werden immer beliebter

Alkoholfreie Biere werden bei Verbraucherinnen und Verbrauchern in Deutschland immer beliebter: Der Absatz alkoholfreier Biere aus deutschen Brauereien 2013 stieg im Vergleich zum Vorjahr um rund zwölf Prozent von 4,3 Millionen (2012) auf 4,8 Millionen Hektoliter. Dies entspricht gut fünf Prozent der gesamten Bierproduktion in Deutschland. Seit 2008 setzte ein regelrechter Boom ein, der bis heute anhält.

mehr

Erfolgreiche Premiere von „Beer&Dine“

Erfolgreiche Premiere in der Hauptstadt: Mit "Beer&Dine" haben der Deutsche Brauer-Bund und das FORUM BIER diese Woche in Berlin erfolgreich eine neue Veranstaltungsreihe im Format eines Parlamentarischen Abends gestartet. Im "Meisterstück", einem bundesweit einmaligen Craftbier-Restaurant nahe des Berliner Gendarmenmarktes, präsentierte zum Auftakt Braumeister Dr. Marc Rauschmann, Geschäftsführer der Internationalen Brau-Manufacturen GmbH in Frankfurt/Main, erlesene Biere aus der "Braufactum-Kollektion" zu einem genussvollen Menü.

mehr

Auftakt der Kampagne "Don't drink and drive" 2014

Mit einem neuen, attraktiven Konzept für junge Fahranfänger ist die bekannteste Verkehrssicherheitskampagne Deutschlands „DON`T DRINK AND DRIVE“ (DDAD) gestartet, die der Deutsche Brauer-Bund gemeinsam mit anderen Spitzenverbänden seit Jahren als Träger begleitet. 

Mit der Botschaft „Wer fährt, bleibt nüchtern!“ und mit der neu geschaffenen „DDAD Academy“ werben ab sofort geschulte Teams gezielt bei Schülern von Berufsschulen mit Schwerpunkt Kfz und Technik für einen Alkoholverzicht im Straßenverkehr.  

mehr

Brauer-Bund dringt auf Frackingverbot

Nach dem Beschluss der Umweltministerkonferenz in Konstanz hat der Deutsche Brauer-Bund an die Wirtschaftsminister von Bund und Ländern appelliert, die umstrittene Fracking-Technologie zur Schiefergas-Gewinnung in Deutschland nicht zuzulassen. Die deutschen Brauer fordern gesetzliche Regelungen, die den umfassenden Schutz aller Trinkwasservorkommen, auch derjenigen zur Gewinnung von Brauwasser, vor den Risiken des Frackings sicherstellen.

mehr

85 Prozent der Deutschen für den Erhalt des Reinheitsgebotes

Das fast 500 Jahre alte Reinheitsgebot für Bier hat für die Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland weiterhin einen hohen Stellenwert: In einer aktuellen Forsa-Umfrage sprechen sich 85 Prozent der Befragten dafür aus, dass das Reinheitsgebot für Bier weiterhin Bestand haben soll und keine anderen Zutaten für Bier erlaubt sein sollten als - wie im Reinheitsgebot vorgesehen - Wasser, Malz, Hopfen und Hefe. Für die Umfrage zum "Tag des deutschen Bieres" am 23. April hatte das Forsa-Institut im Auftrag des Deutschen Brauer-Bundes und des "Forum Bier" in der vergangenen Woche 1002 Bundesbürger im Alter ab 18 Jahren befragt. 

mehr

Neun Goldmedaillen für Deutschland beim "World Beer Cup 2014"

Beim "World Beer Cup" in Denver, der offiziellen Weltmeisterschaft der Bierbrauer, haben deutsche Biere hervorragende Platzierungen errungen. In der Gesamtwertung konnte sich Deutschland neben den USA erneut einen internationalen Spitzenplatz sichern - mit neun Goldmedaillen, zehn Silber- und neun Bronzemedaillen.

Der alle zwei Jahre im US-Bundesstaat Colorado stattfindende "World Beer Cup" gilt mit seinen Medaillen als die weltweit bedeutendste Auszeichnung für Biere. 

mehr

Brauwirtschaft formuliert Erwartungen zur Europawahl

Vor der Wahl zum Europaparlament am 25. Mai haben die deutschen Brauer ihre Erwartungen an die künftige Politik der EU formuliert und in einem Positionspapier veröffentlicht.
Aufgeführt sind die aus Sicht der Branche zentralen Politikfelder wie die Steuer-, Energie- und Alkoholpolitik sowie der Trinkwasserschutz und die entsprechenden Positionen, die in diesen Tagen den Parteien und Fraktionen zugeleitet werden, um den konstruktiven Dialog der vergangenen Jahre fortzusetzen.

mehr

Neuer Newsletter des Deutschen Brauer-Bundes

„Bier aktuell“ – der Newsletter des Deutschen Brauer-Bundes – ist nach grundlegender Überarbeitung erstmals in neuer Form erschienen. Zuverlässig und aktuell werden die Abonnenten künftig per Mail über Nachrichten aus dem DBB und interessante Themen aus der Brauwirtschaft in Deutschland und Europa informiert. Statistische Daten sowie Hinweise auf Veranstaltungen und Termine runden den Service ab.

mehr

FORUM BIER bestätigt Vorsitzende Eils und Eisemann im Amt

Dr. Eils (l.), Eisemann

Bei der Mitgliederversammlung des FORUM BIER in Berlin wurden die beiden Vorsitzenden Dr. Hans-Georg Eils, der zugleich Präsident des Deutschen Brauer-Bundes ist, und Rudolf Eisemann, Geschäftsführer der Firma Hildegard Eisemann KG Hopfen & Malz in Spechbach bei Heidelberg, für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Die Unterstützer des FORUM BIER zogen bei der Jahresversammlung eine positive Bilanz der bisherigen Arbeit. 

mehr

79 Prozent der Deutschen wollen das Reinheitsgebot für Bier zum schützenswerten Kulturerbe erklären

Eine breite Mehrheit der deutschen Bevölkerung unterstützt den Antrag der deutschen Brauer, das Reinheitsgebot für Bier offiziell zum Weltkulturerbe zu erklären.

79 Prozent der Befragten geben in einer aktuellen Meinungsumfrage im Auftrag des Vereins „Die Lebensmittelwirtschaft“ an, das nach dem Reinheitsgebot gebraute deutsche Bier sei besonders schützenswert und wertvoll.

Bier liegt damit vor anderen Lebens- und Genussmitteln.

Auf Platz 2 im Ranking der Meinungsforscher folgen deutsche Milchprodukte wie Käse und Joghurt (76%), auf Platz 3 Wurst- und Fleischspezialitäten (70%). Wein landet mit 65 Prozent Zustimmung auf Platz 4.

mehr

Zahl deutscher Braustätten wächst kontinuierlich

Dynamik und Innovation auf dem Biermarkt /

Statistisches Bundesamt meldet erneut Zunahme von Brauereien und Bierlagern

 

Die Zahl der Braustätten in Deutschland nimmt seit zwei Jahrzehnten kontinuierlich zu. Waren es im Jahr 1993 noch 1319 betriebene Braustätten, wurden im letzten Jahr 1349 gezählt. Allein innerhalb der letzten fünf Jahre stieg die Zahl von 1331 (2009) um 18 auf 1349 Betriebe, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte.

Noch deutlicher ist die Zunahme der Bierlager, für die ein Anstieg von 184 im Jahr 2009 auf 282 im Jahr 2013 verzeichnet wurde.

mehr

Bierstatistik 2013 - Deutsche Brauer blicken zurück auf ein durchwachsenes Jahr

Das Statistische Bundesamt hat die Zahlen zum Biermarkt 2013 in Deutschland veröffentlicht. Demnach ist der Bierabsatz gegenüber dem Vorjahr insgesamt um 2 Prozent beziehungsweise 1,9 Millionen Hektoliter auf insgesamt rund 94,6 Millionen Hektoliter zurückgegangen. Die Gründe  für den leichten Absatzrückgang sind ein überlanger Winter und ein kurzer Sommer, doch es gibt Impulse durch die Auslandsnachfrage und auch neue Biere mit Aroma-Hopfen erobern zugleich den Markt.

mehr

 

 

Zu Besuch beim DBB: Chef des Bundeskanzleramtes, Bundesminister Peter Altmaier (re.), Bundeslandwirtschaftsminister Dr. Hans-Peter Friedrich (li.) mit DBB-Präsident Dr. H.-G. Eils

Deutsche Brauer ziehen positive Bilanz der Grünen Woche

Tausende Gäste aus dem In- und Ausland informieren sich über deutsche Braukunst – Wachsendes Interesse an der Vielfalt und Herstellung der Biere  

 

Berlin, 24. Januar 2014Zum Abschluss der Internationalen Grünen Woche in Berlin hat der Deutsche Brauer-Bund eine positive Bilanz gezogen. Der Dachverband der deutschen Brauwirtschaft konnte auf seinem Messestand in Halle 12 tausende Besucher aus dem In- und Ausland begrüßen, die sich über die Branche, die Vielfalt ihrer Marken und die Tradition deutscher Braukunst informierten.

Neben Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft empfing der Deutsche Brauer-Bund auch zahlreiche Persönlichkeiten aus der Politik auf der Grünen Woche, unter anderem den Chef des Bundeskanzleramtes, Bundesminister Peter Altmaier, der zugleich amtierender „Botschafter des Bieres“ ist und Bundeslandwirtschaftsminister Dr. Hans-Peter Friedrich.

mehr

 

 

Nach oben

Messeauftritt Grüne Woche 2014

Der Deutsche Brauer-Bund begeisterte bis zum 26. Januar 2014 wieder mit der sehr beliebten "Informationsinsel Deutsches Bier" auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin die Besucher in Sachen Genussvielfalt deutscher Biere. 1516 verschiedene Bierflaschen waren wieder das ultimative Fotomotiv für Bierfreunde. Auf der über 200 qm großen Sonderfläche in der proBierhalle 12 konnten sich alle Gäste über die Genussvielfalt deutscher Biere informieren und Biere der Brauereien Barre, Leibinger, Distelhäuser und Bergquell genießen.

Hier sind alle Informationen zum Messeauftritt des Deutschen Brauer-Bundes und seiner Partner zu finden!

mehr

Positiver Trend für die Brauwirtschaft: Deutsches Bier im Ausland immer beliebter

Das aktuelle Exportklima-Barometer der Ernährungswirtschaft hat zum Jahresende 2013 einen Spitzenwert für die deutschen Brauereien ermittelt. Was die Erwartungen an das Exportgeschäft und die Marktsituation  betrifft, schneidet die Brauwirtschaft besonders gut ab: Im Vergleich zu anderen Branchen zeigt sich, dass die Erwartung an die Entwicklung ausländischer Absatzmärkte in der deutschen Brauwirtschaft mit einem Plus von 20,4 Prozent am positivsten ist.

mehr

Georg Schneider - Vizepräsident "Brewers of Europe"

Georg Schneider, Inhaber der gleichnamigen Brauerei mit Sitz in München und Kelheim, ist als Vertreter des deutschen Mittelstandes von der Generalversammlung zum Vizepräsidenten und somit in das Spitzengremium des Dachverbandes der europäischen Brauwirtschaft The Brewers of Europe  in Brüssel gewählt worden.

mehr

Reinheitsgebot für Bier soll Weltkulturerbe werden

Das „Reinheitsgebot für Bier“ soll Weltkulturerbe werden. Einen entsprechenden Antrag richten die deutschen Brauer an die Kultusministerkonferenz und die UNESCO.

Innerhalb der nächsten zwei Jahre wird der Antrag nunmehr verschiedene Instanzen durchlaufen, um dann bei positivem Ausgang 2016 - pünktlich im Jahr seines 500-jährigen Bestehens - in die internationale Kulturerbeliste aufgenommen werden zu können.

mehr

Koalitionsvertrag mit Licht und Schatten

Brauwirtschaft sieht Vereinbarungen zu den Bereichen Energiepolitik, Verbraucher- und Umweltschutz kritisch. Zugleich fordert sie von der künftigen Bundesregierung ein klares Bekenntnis zum Abbau von wirtschafts- und wachstumsfeindlichen Bürokratielasten auf nationaler und europäischer Ebene.

mehr

 

Verbände und Unternehmen gründen Bündnis zum Schutz von Wasser

Wasserversorger und Getränkeindustrie warnen in „Gelsenkirchener Erklärung“ vor den Risiken durch Fracking und fordern strikten Schutz aller Wasservorkommen

mehr

 

Botschafter des Bieres 2013

Bundesminister Peter Altmaier

Bundesminister Peter Altmaier ist Botschafter des Bieres 2013

Der saarländische Politiker steht als prominenter Vertreter für Genusskultur und das Kulturgut der Deutschen.

Bundesminister Peter Altmaier erhielt heute die Auszeichnung „Botschafter des Bieres 2013“ im Rahmen des Deutschen Brauertages vor rund 350 geladenen Gästen in Berlin. Damit zählt er zu den Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die die deutschen Brauer einmal im Jahr aufgrund ihrer politischen Erfolge oder künstlerischen Leistungen und durch eine besonders positive Einstellung zum deutschen Bier und den Themen Genuss und Lebensfreude auszeichnen, ehren.

mehr

Jedes Einzelne ist ein Genuss

00418_d.jpg

Bier und Vielfalt – das gehört in Deutschland einfach zusammen. Ein einzigartiger Sorten- und Markenreichtum, höchste Qualitätsansprüche und eine geradezu leidenschaftliche Beziehung zum Bier haben die deutsche Brauwirtschaft und ihre Biermarken in aller Welt berühmt gemacht. Deutsches Bier – das steht nicht nur in Deutschland für Geselligkeit, Lebensfreude und vor allem für abwechslungsreichen, puren Genuss. Wir machen Lust und Durst auf deutsche Biere.

mehr

EU-Ratspräsident würdigt Rolle der Brauwirtschaft in Europa

EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy

Gerade hat sich der amtierende EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy anlässlich einer Gala des Bierclubs des Europäischen Parlaments sehr positiv über die Rolle der Brauwirtschaft in Europa geäußert. 

Auf der Veranstaltung bei der rund 400 Vertreter der Brauwirtschaft mit Regierungsverantwortlichen im letzten Monat in Brüssel zusammenkamen, wurde insbesondere über die Herausforderungen der europäischen Brauwirtschaft und die damit direkt oder indirekt Millionen Arbeitsplätze referiert und diskutiert. Dabei wurden auch Steuerfragen, alkoholpolitische begründete Regulierungsbestrebungen der Politik und Maßnahmen zur Verbesserung des verantwortungsbewussten Alkoholkonsums aufgegriffen.

mehr

Bier? Sorry. Erst ab 16

Die deutschen Brauer bekennen sich uneingeschränkt zum verantwortungsvollen Umgang mit ihren Produkten. Mit der Kampagne "Bier bewusst genießen" engagieren sie sich aktiv: Für maßvollen und bewussten Genuss. Für die verantwortungsvolle Abgabe von Bier und gegen Alkohol im Straßenverkehr.

mehr



© 2014 Deutscher Brauer-Bund e.V.  ·  Neustädtische Kirchstraße 7A  ·  10117 Berlin  ·  info(at)brauer-bund.de

Willkommen beim Deutschen Brauer-Bund!

Der Deutsche Brauer-Bund setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Diese Internetseite enthält Informationen zu alkoholischen Getränken und richtet sich deshalb ausschließlich an Personen, die mindestens 16 Jahre alt sind.

www.brauerbund.de