Krebs-Forscher entdecken bedeutsame Wirkstoffe in Hopfen

Sebastian-Kneipp-Preis würdigt herausragende Forschungsarbeiten

 

Berlin, 11. Juni 2014. Der renommierte Sebastian-Kneipp-Preis, dotiert mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro, geht in diesem Jahr zur Hälfte an eine gemeinsam von der Wissenschaftsförderung der deutschen Brauwirtschaft und Unternehmen der deutschen Hopfenwirtschaft unterstützte Forschergruppe aus Tübingen. Dr. Christian Busch und Dr. Dr. Sascha Venturelli erhalten die Auszeichnung für ihre klinisch onkologische Forschung mit bioaktiven Nahrungsinhaltsstoffen. „Wir freuen uns sehr über diese besondere Auszeichnung und möchten uns an dieser Stelle explizit bei der Wissenschaftsförderung der Brauwirtschaft bedanken“, erklärten die beiden Forscher. Bei der Vergabe des Preises haben neben den Arbeiten der Forscher mit Vitamin C, Resveratrol oder Kaempferol auch deren Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der Hopfen- bzw. Bier-Inhaltsstoffe (6-Prenylnaringenin und 8-Prenylnarigenin) eine wesentliche Rolle gespielt.

Die Tübinger Arbeitsgruppe identifizierte und charakterisierte erstmals einen für die Krebstherapie äußerst interessanten epigenetischen molekularen Wirkmechanismus für die sowohl in der Nahrung, aber auch in Heilpflanzen vorkommenden Polyphenole bzw. Flavonoide Kaempferol, Resveratrol, 6-Prenylnaringenin und 8-Prenylnaringenin. Sie konnten aufzeigen, dass diese natürlichen Wirkstoffe, welche auch in Hopfen oder Weintrauben vorkommen, die in aggressiven Tumorzellen oft deregulierte Enzymfamilie der Histondeacetylasen in ihrer Funktion hemmen und so das Tumorwachstum nachhaltig unterbinden.

Die zweite Hälfte des Forschungspreises ging an die Berner Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Jürg Gertsch, die für Erkenntnisse zur entzündungshemmenden Wirkung von Ingwer geehrt wurde. Die Preise überreichte Dr. Hans Horst Fröhlich, erster Vorsitzender der Kneipp-Stiftung, im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung im historischen Sebastianeum in Bad Wörishofen.

Das Forschungsvorhaben „Untersuchung von 6- und 8-Prenylnaringenin, als natürliche Inhaltsstoffe von Hopfen und Bier für die Prävention und Therapie von Tumorerkrankungen“ wird gemeinsam von der Wissenschaftsförderung der Deutschen Brauwirtschaft e. V. und Unternehmen der Hopfenwirtschaft (Barth-Haas-Gruppe, Joh. Barth & Sohn GmbH & Co. KG; Hopsteiner Hallertauer Hopfenveredelungsgesellschaft mbH (HHV) und der HVG Hopfenverwertungsgenossenschaft e.G.) gefördert.

Siehe hierzu auch die Pressemeldung der Kneipp GmbH:

http://www.presseportal.de/pm/28515/2746513/sebastian-kneipp-preis-2014-forscher-fuer-erkenntnisse-zur-therapie-mit-naturstoffen-bei

2652 Zeichen Ÿ 357 Wörter

Öffnet eine PDF-Datei in einem neuem Fenster
Krebs-Forscher entdecken bedeutsame Wirkstoffe in Hopfen  (PDF, 78 KB)


© 2014 Deutscher Brauer-Bund e.V.  ·  Neustädtische Kirchstraße 7A  ·  10117 Berlin  ·  info(at)brauer-bund.de

Willkommen beim Deutschen Brauer-Bund!

Der Deutsche Brauer-Bund setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Diese Internetseite enthält Informationen zu alkoholischen Getränken und richtet sich deshalb ausschließlich an Personen, die mindestens 16 Jahre alt sind.

www.brauerbund.de