Erfolgreiche Export-Bilanz der deutschen Brauer

Mehr als 1,5 Milliarden Liter Bier wurden 2014 ins Ausland geliefert

 

Berlin, 21. April 2015. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden im Jahr 2014 wie bereits in den beiden Jahren zuvor mehr als 1,5 Milliarden Liter Bier im Wert von knapp 1,1 Milliarden Euro aus Deutschland ausgeführt. Wie das Bundesamt anlässlich des "Tag des deutschen Bieres" am 23. April mitteilte, lagen auf den ersten drei Plätzen der Zielländer Staaten aus der Europäischen Union: Italien (20%), Frankreich (12%) und die Niederlande (11,1%) nahmen zusammen 667 Millionen Liter Bier ab - dies entspricht rund 43 Prozent der Gesamtausfuhr. Auf Platz 4 der Abnehmerländer lag die Volksrepublik China mit 152 Millionen Litern (9,8%) vor den Vereinigten Staaten mit 104 Millionen Litern Bier (6,7%).

Wegen ihrer hohen Qualität erfreuen sich deutsche Biere im Ausland seit Jahrzehnten großer Beliebtheit. Besonders die Exporte in Drittstaaten wie China oder Amerika verzeichnen in den letzten Jahren Zuwächse. Wegen des großen und qualitativ hochwertigen Bierangebotes in Deutschland wird deutlich mehr Bier exportiert als importiert. Mit knapp 670 Millionen Litern lagen die deutschen Biereinfuhren laut Statistischem Bundesamt deutlich unter 50% des Ausfuhrvolumens. 277 Millionen Liter und damit über 41% aller Einfuhren von Bier kamen 2014 aus Dänemark. 

Weitere Informationen im Internet unter www.destatis.de

1529 Zeichen Ÿ 260 Wörter

Öffnet eine PDF-Datei in einem neuem Fenster
Erfolgreiche Export-Bilanz der deutschen Brauer (PDF, 169 KB)


© 2014 Deutscher Brauer-Bund e.V.  ·  Neustädtische Kirchstraße 7A  ·  10117 Berlin  ·  info(at)brauer-bund.de