Nüchtern fahren macht Schule:

DON’T DRINK AND DRIVE Academy startet in Nordrhein-Westfalen

 

Berlin/Düsseldorf, 25. Mai 2016. Die Verkehrssicherheitskampagne DON’T DRINK AND DRIVE geht 2016 mit der „DDAD Academy“ in Nordrhein-Westfalen auf Tour: Im Mai und Juni besucht die Kampagne mit einem computergesteuerten Promille-Fahrsimulator, Reaktionstests und einem attraktiven Gewinnspiel acht nordrhein-westfälische Berufsschulen mit Schwerpunkt Kfz und Technik. Ziel ist es, Berufsschülerinnen und Berufsschüler frühzeitig für das Thema Alkohol im Straßenverkehr zu sensibilisieren. Start der „DDAD Academy“-Tour, die 2016 unter der Schirmherrschaft von Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Michael Groschek stattfindet, war am heutigen Mittwoch das Franz-Jürgens-Berufskolleg in Düsseldorf.

Minister Groschek im Simulator

„Ich freue mich sehr darüber, dass die „DON’T DRINK AND DRIVE Academy“ dieses Jahr in Nordrhein-Westfalen unterwegs ist und acht Berufsschulen mit dem Schwerpunkt Kfz und Technik besucht. Im Mittelpunkt der Einsätze stehen vor allem die Aufklärung und die Förderung der Risikokompetenz von jungen Fahrerinnen und Fahrern. Berufsschülerinnen und -schüler für Kfz- und techniknahe Berufe sind in der Clique der Gleichaltrigen oft Meinungsführer zum Thema Auto und damit wichtige Multiplikatoren für die Botschaft „Wer fährt, bleibt nüchtern!“. Die Kampagne ergänzt sinnvoll den Unterricht der Fahrlehrer, die ebenfalls intensiv auf die erheblichen Gefahren des Alkoholkonsums hinweisen. Junge Fahrerinnen und Fahrer können am computergesteuerten Promille-Fahrsimulator eindrücklich aber ungefährlich erleben, welche folgenschweren Auswirkungen der Alkoholkonsum auf das Fahrvermögen haben kann“, erklärte Verkehrsminister Michael Groschek bei der Auftaktveranstaltung in Düsseldorf.

Die „DDAD Academy“ informiert Schüler zum Thema Alkohol und Auto fahren

Ohne erhobenen Zeigefinger kommen die geschulten Mitarbeiter der „DDAD Academy“ bei den Einsätzen mit Gleichaltrigen zum Thema Alkohol und Auto fahren ins Gespräch. Mit Reaktionstest und Rauschbrillen wird den Schülerinnen und Schülern auf Augenhöhe die Wirkung von Alkohol auf Reaktionsgeschwindigkeit, Sehleistung und Körperbeherrschung verdeutlicht. Der computergesteuerte Promille-Fahrsimulator vermittelt zudem eindringlich und hautnah den Einfluss von Alkohol auf die Fahrtüchtigkeit. Im Fahrsimulator können die Schülerinnen und Schüler ohne Risiko die Erfahrung machen, wie sich unter Alkoholeinfluss die Sehleistung vermindert, Geschwindigkeiten falsch eingeschätzt werden, Lenkbewegungen unkoordiniert werden und wie sich die Reaktionszeiten vor allem beim Bremsen vor plötzlich auftauchenden Hindernissen verlängern. Das Team der „DDAD Academy“ spricht auch rechtliche Konsequenzen wie Strafen und Versicherungsfolgen an, erklärt das Punktesystem des Kraftfahrtbundesamtes und wirbt allgemein für verantwortungsbewusstes Verhalten im Straßenverkehr sowie einen verantwortungsvollen Umgang mit alkoholhaltigen Getränken.

Wer im Gespräch mit dem Team gut aufgepasst hat, kann im Rahmen der „DDAD Academy 2016“ als Hauptpreis einen nagelneuen Ford Fiesta für sechs Monate inklusive Steuer und Versicherung gewinnen, den die Ford-Werke GmbH als Kooperationspartner der Aktion zur Verfügung stellen. Ford mit Sitz in Köln stellt 2016 als Automobilpartner der Kampagne die Einsatzfahrzeuge für den Simulator und für das Team zur Verfügung. Außerdem kann beim DDAD Gewinnspiel pro Einsatz ein Fahrsicherheitstraining gewonnen werden. 

Die Kampagne DON’T DRINK AND DRIVE

Die Kampagne DON’T DRINK AND DRIVE der Spitzenverbände aus den Branchen Bier, Wein, Sekt und Spirituosen besteht seit 1993 und ist somit die älteste fortlaufende Verkehrssicherheitskampagne Deutschlands. Die Initiative beinhaltet neben der Event-Komponente der „DDAD Academy“ den Internetauftritt www.ddad.de und stellt für Gastronomie-Betriebe und Party-Veranstalter die DDAD PARTY-BOX zur Verfügung. Mit Plakaten, Barschürzen, Aufklebern und Bierdeckeln wird das Motto „Wer fährt, bleibt nüchtern!“ auch in Diskotheken, auf Festen und Konzerten präsent. 

Weitere Informationen im Internet unter www.ddad.de

Öffnet eine PDF-Datei in einem neuem Fenster
Nüchtern fahren macht Schule: DON’T DRINK AND DRIVE Academy startet in Nordrhein-Westfalen (PDF, 192 KB)


© 2014 Deutscher Brauer-Bund e.V.  ·  Neustädtische Kirchstraße 7A  ·  10117 Berlin  ·  info(at)brauer-bund.de