Pressemitteilung

"Brewers of Europe" wählen
Georg Schneider zum Vizepräsidenten

Dachverband der europäischen Brauwirtschaft nimmt Vertreter des deutschen Mittelstandes in Spitzengremium auf.

 

Berlin, 9. Dezember 2013. Georg Schneider, Inhaber der gleichnamigen Brauerei mit Sitz in München und Kelheim, ist in Brüssel von der Generalversammlung der "Brewers of Europe" zum Vizepräsidenten des europäischen Dachverbandes gewählt worden. Schneider tritt damit die Nachfolge von Franco Thedy (Italien) an.

Schneider (48) führt in sechster Generation die Private Weißbierbrauerei G. Schneider & Sohn. Das 1872 gegründete Unternehmen beschäftigt mittlerweile rund 100 Mitarbeiter und vertreibt seine Biere in 42 Ländern. Bereits seit Jahren engagiert er sich persönlich innerhalb der Verbände für ein besseres Verständnis und für eine Stärkung der Zusammenarbeit.

Die "Brewers of Europe", gegründet im Jahr 1958 mit Sitz in Brüssel, sind die Stimme der europäischen Brauwirtschaft gegenüber den europäischen wie internationalen Institutionen. Sie repräsentieren nahezu 4.000 Brauereien in Gesamteuropa. Zu den Mitgliedern gehören neben internationalen Braugruppen Verbände aus den EU-Mitgliedstaaten sowie Norwegen, der Schweiz und der Türkei.

Deutschland ist mit insgesamt 1.339 Brauereien und einer Jahresproduktion von rund 95 Millionen Hektoliter Bier das größte Mitglied des europäischen Verbandes.

1383 Zeichen ? 222 Wörter

Öffnet eine JPG-Datei in einem neuem Fenster
"Brewers of Europe" wählen Georg Schneider zum Vizepräsidenten (JPG, 176 KB)
Öffnet eine JPG-Datei in einem neuem Fenster
Portrait Georg Schneider (JPG, 6.415 MB)


© 2014 Deutscher Brauer-Bund e.V.  ·  Neustädtische Kirchstraße 7A  ·  10117 Berlin  ·  info(at)brauer-bund.de

Willkommen beim Deutschen Brauer-Bund!

Der Deutsche Brauer-Bund setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Diese Internetseite enthält Informationen zu alkoholischen Getränken und richtet sich deshalb ausschließlich an Personen, die mindestens 16 Jahre alt sind.

www.brauerbund.de