Pressemitteilung

 

Auftakt der Kampagne "Don't drink and drive" 2014

Brauer-Bund unterstützt bekannteste Fahrsicherheitsinitiative Deutschlands/Baden-Württembergs Verkehrsminister Hermann übernimmt Schirmherrschaft

 

Berlin, 15. Mai 2014. Mit einem neuen, attraktiven Konzept für junge Fahranfänger ist heute die bekannteste Verkehrssicherheitskampagne Deutschlands "DON`T DRINK AND DRIVE" (DDAD) gestartet, die der Deutsche Brauer-Bund gemeinsam mit anderen Spitzenverbänden seit Jahren als Träger begleitet. Mit der Botschaft "Wer fährt, bleibt nüchtern!" und mit der neu geschaffenen "DDAD Academy" werben ab sofort geschulte Teams gezielt bei Schülern von Berufsschulen mit Schwerpunkt Kfz und Technik für einen Alkoholverzicht im Straßenverkehr. Eingebunden sind auch ortsansässige Fahrschulen. Diesjähriges Schwerpunkt-Bundesland ist Baden-Württemberg, den Auftakt bildete eine Pressekonferenz mit Verkehrsminister Winfried Hermann heute in Heilbronn.

"Wir sind als deutsche Brauer davon überzeugt, dass die gezielte, überzeugende Ansprache junger Menschen dazu beitragen kann, die Sicherheit im Straßenverkehr zu verbessern. Durch Sensibilisierung und Information erreicht man mehr als durch Verbote", erklärte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes (DBB), Holger Eichele, in Berlin. Dass Alkohol und Autofahren nicht zusammenpassen und dass Trunkenheit im Straßenverkehr drastische Folgen haben kann, müsse besonders jungen Menschen immer wieder vor Augen geführt werden. "Mit klaren Botschaften und direkten Informationen wollen wir in dieser erfolgreichen Kampagne dazu beitragen, dass die Zahl der alkoholbedingten Unfälle gerade unter Beteiligung junger Fahrer weiter reduziert wird", erklärte Eichele.

In den kommenden Wochen wird das DDAD-Team mit einem computergesteuerten "Promille-Fahrsimulator" anschaulich den negativen Einfluss von Alkohol auf die Fahrtüchtigkeit demonstrieren. Bei einer Fahrt im Fahrsimulator können Schülerinnen und Schüler gefahrlos die Erfahrung machen, wie sich unter Alkoholeinfluss unter anderem die Sehleistung vermindert, wie Geschwindigkeiten falsch eingeschätzt werden und wie massiv sich die Reaktionszeiten verlängern. Bei jedem Einsatz kann ein Fahrer-Training, gesponsert vom ADAC-Fahrsicherheits-Zentrum Hockenheimring, gewonnen werden. Als Hauptpreis wird in diesem Jahr unter allen Teilnehmern ein Auto für sechs Monate inklusive der Kosten für KFZ-Steuer und -Versicherung verlost.

Weitere Informationen zur Kampagne unter: 

http://www.ddad.de/

Öffnet eine PDF-Datei in einem neuem Fenster
Auftakt der Kampagne "Don't drink and drive" 2014 (PDF, 78 KB)


© 2014 Deutscher Brauer-Bund e.V.  ·  Neustädtische Kirchstraße 7A  ·  10117 Berlin  ·  info(at)brauer-bund.de

Willkommen beim Deutschen Brauer-Bund!

Der Deutsche Brauer-Bund setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Diese Internetseite enthält Informationen zu alkoholischen Getränken und richtet sich deshalb ausschließlich an Personen, die mindestens 16 Jahre alt sind.

www.brauerbund.de